„Ein Vergnügen“ & „Weltklasse“ – Lobeshymnen auf Neuzugang Ziyech

Seit Juli ist Hakim Ziyech mittlerweile Spieler des Chelsea FC – ein Neuzugang, der im Sommer nach den spektakulären Verpflichtungen von Timo Werner und Kai Havertz fast ein wenig in Vergessenheit geriet. Nachdem er zu Saisonbeginn noch mit einer Knieverletzung zu kämpfen hatte, zeigt der Marokkaner nun aber, wie wichtig er für die Blues ist.



Beim überzeugenden 3:0-Erfolg des Chelsea FC gegen den FC Burnley erzielte Hakim Ziyech, der im Sommer für 40 Millionen Euro von Ajax Amsterdam an die Stamford Bridge gewechselt war, im zweiten Spiel von Beginn an seinen zweiten Treffer. Unter der Woche hatte der Neuzugang im Champions League-Spiel gegen den FK Krasnodar (4:0) zum ersten Mal im Chelsea-Dress getroffen.


Mit dieser Quote ist Ziyech in guter Gesellschaft: Auch Diego Costa gelang es in der Saison 2014/15 einst, bei seinen ersten beiden Startelfeinsätzen für die Londoner einzunetzen. Der 27-jährige Marokkaner sorgte nach einer ausgeglichenen Anfangsphase in der 26. Minute nicht nur selbst für die 1:0-Führung, sondern bereitete später auch noch das 3:0 von Timo Werner mit einem cleveren Pass vor.


Lob von Trainer und Mitspielern

Mit seiner überzeugenden Vorstellung begeisterte der Rechtsaußen seinen Trainer Frank Lampard, der nach dem Spiel auf der Pressekonferenz voll des Lobes war: „Er bringt andere Eigenschaften in unser Spiel, mit einem Auge für den Pass, seinen Flanken und seiner Fähigkeit, Tore vorzubereiten. Aber was ich gesehen habe, seitdem er hier ist, ist seine Fähigkeit, immer den Ball zu wollen, wenn er spielt. Auch seine Arbeit ohne den Ball ist sehr, sehr gut. Er bringt all diese Qualitäten mit und kommt mit viel Selbstbewusstsein. Er hat uns einen großen Schub gegeben.“

Bisher übertrifft Ziyech alle Erwartungen – und das obwohl diese nicht gerade niedrig waren, wie Lampard bestätigte: „Ich habe viel von ihm erwartet, weil ich von seinen Fähigkeiten wusste und mir klar war, wie wichtig sie für den Klub sein können.“

Auch Mitspieler Mason Mount stimmte mit ein: „Wir wissen, was er am Ball kann und was er dem Team bringt. Er ist ein brillanter Spieler. Es ist ein Vergnügen, mit ihm zu spielen“, schwärmte der 21-jähirge englische Nationalspieler von seinem neuen Mannschaftskollegen, dem er darüber hinaus das Prädikat „weltklasse“ verlieh.

Keineswegs im Schatten von Havertz und Werner

Ohne Frage haben die kostspieligen Transfers von Timo Werner und Kai Havertz, die aus der Bundesliga zu den Blues kamen, die schon seit Februar feststehende Ziyech-Verpflichtung im Sommer ein wenig überstrahlt. Schon zu Saisonbeginn zeigt sich aber, dass der Marokkaner neben den Top-Neuzugängen keinesfalls nur die zweite Geige spielt. Während die beiden deutschen Nationalspieler eine ganze Weile brauchten, bis sie die in sie gesetzten Erwartungen erfüllen konnten, ist Ziyech von Tag eins an Leistungsträger.

Auch für die Statik des Chelsea-Spiels ist der dribbelstarke Linksfuß wichtig. Zuletzt besetzte Lampard die offensiven Außenpositionen des Öfteren mit gelernten zentralen offensiven Mittelfeldspielern wie Havertz oder Mount. Solche Experimente könnten nach den starken Auftritten von Ziyech auf der rechten Außenbahn nun der Vergangenheit angehören.

  • Instagram
  • zwitschern
  • Facebook App Icon
  • Instagram App Icon
  • Twitter App Icon
  • Google Play Social Icon

© 2020 by CSS